Insel Krk

OMIŠALJ - befindet sich auf „Vela Stena“, 85 Meter über dem Meer, erstreckt sich über den fast drei Kilometer langen Meereskanal „Omišaljski Zaljev“. Dies ist der erste Ort hinter der Krk-Brücke. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Flughafen Rijeka.

NJIVICE – ein Ort im nordwestlichen Teil der Insel, 10 km südlich der Krk-Brücke, befindet sich in der vor Wind geschützten Bucht Beli Kamik. Einst ein kleines Fischerdorf, heute eines der attraktivsten Touristenorte auf der Insel.

MALINSKA – befindet sich in einer breiten Bucht, im nordwestlichen Teil der Insel, 15 km südlich der Krk-Brücke. Es ist der zentrale Ort des Gebiets „Dubašnica“, das seinen Namen nach den üppigen Eichenwäldern erhalten hat. Porat - Vantačići (3 km von Malinska) mit Franziskanerkloster des Dritten Ordens und Maria-Magdalena-Kirche aus dem Jahr 1500.

VRBNIK – im Südwesten der Insel, 37 km von der Krk-Brücke entfernt. Befindet sich auf einer 48 Meter hohen Felsklippe über dem Meer. Zentrum des Weinanbaus und der Herstellung der authentischen Weinsorte „Vrbnička žlahtina“. RISIKA – ein Ort, der sich 6 km nordwestlich von Vrbnik befindet, mit Sandstrand in der Marko-Bucht.

KRK – Hauptstadt und Hafen an der Westküste der Insel, 25 km von der Krk-Brücke entfernt. Einst römisches Munizipium und Sitz der Fürstenfamilie Frankopan. Historisches, administratives, politisches, wirtschaftliches und religiöses Zentrum der Insel: GLAVOTOK – Kap gegenüber der Insel Cres, 17 km nordwestlich der Stadt Krk. Der Steineichenwald (1 ha) ist ein unter Naturschutz stehendes Reservat von Waldvegetation. Neben der Kirche „Bezgriješno Začeće“ (-unbefleckte Empfängnis) aus dem Jahre 1277 wurde im XV. Jahrhundert das Franziskanerkloster des Dritten Ordens errichtet. PINEZIĆI – kleiner Ort, 12 km nordwestlich der Stadt Krk. Hat sich vom einstigen Fischerdorf zu einem Touristenort entwickelt. KORNIĆ – ein Ort, der 7 km von der Stadt Krk entfernt ist, mit interessanter Dorfarchitektur, die typisch ist für die Küste, Jakob- Pfarrkirche des Heiligen Jakob aus dem XIX. Jahrhundert.

BAŠKA - befindet sich ganz im Südwesten der Insel, 43 km von der Krk-Brücke entfernt. Dieser Ort mit interessanter küstentypischer Architektur erstreckt sich über einen 2 km langen Kieselstrand, die den schönsten Stränden der Welt gehört. DRAGA BAŠĆANSKA, BATOMALJ, JURANDVOR- bekannt für das bedeutendste kroatische Denkmal in glagolitischer Schrift, die Tafel „Bašćanska Ploča“ (ca. 1100), die sich in der frühromanischen Kirche er heiligen Lucija in Jurandvor befindet.

DOBRINJ – im Nordosten der Insel, 21 km von der Krk-Brücke entfernt. Einzige größere Inselortschaft, die sich nicht direkt am Meer befindet. Wird zum ersten Mal in der Schenkungsurkunde in glagolitischer Schrift des berühmten Dragoslav erwähnt, diese datiert vom 1. Juni 1100. ŠILO, SOLINE, KLIMNO und ČIŽIĆI – befinden sich in der großen Bucht „Soline“, die bekannt ist für ihre frühromanischen Salzwerken und ihrem Schlamm mit Heilwirkung bei Knochenerkrankungen.

Nachrichten

Geschehen

Croatia
  • Hrvatska turistička zajednica
  • Kvarner
  • Punat